WERDEN SIE MITGLIED BEI MUT

Verschenken Sie doch mal Theater, Varieté mit einem Gutschein von MuT-Sauerland.

Anfrage an:

info@mut-sauerland.de

MuT tut gut

In Zeiten von Corona ist es eine besondere Herausforderung, Kunst und Kultur zu erhalten. Daher beschreiten wir neue Wege mit dem digitalen Format "MuT tut gut".

Ihr seid unser Publikum, das uns trägt. Für Euch sind wir aktiv.
Jetzt auch digital!

 

Das Format fächert sich in drei Kategorien auf:

Schrabbenkram und Dönekes

Künstler, Geschichten und das Dings vom Schrabben Hof

MuT auf Tour

u. a. mit dem  Projekt Südwestfalen Sagenhaft: Natur –

Künstler und Geschichten an besonderen Orten in Südwestfalen

SchrabbenWindows 1.0

Einblicke in fremde Fenster: Präsentation von eingesendeten Audio- und Videoclips von Künstlern und Lebenskünstlern aus dem MuT-Künstlerpool.

Im folgenden Video stellen die beiden Moderatorinnen Ulrike Wesely und Jutta Kunze die digitale Kulturreihe "MuT tut gut" vor:

Immer sonntags um 18.00 Uhr wird eine neue Folge aus einem der drei Formate auf unserem YouTube-Kanal freigeschaltet.

 

Jede Folge enthält ein kleines Rätsel. Wer dies als erstes löst, erhält einen Gutschein über 14 Euro für das nostalgische Café, die Trödelscheune oder den Besuch einer Kulturveranstaltung von MuT.

 

Lösung per E-Mail einschicken unter: info@mut-sauerland.de

 

Am Sonntag, 05. Juli 2020 um 18.00 Uhr gibt's das nächste Video - schaut rein!

Hier der Direkt-Link zum Video, das am Sonntag ab 18.00 Uhr freigeschaltet ist:


5. Juli, Leslie Sternenfeld im Schrabben Hof

 

Und hier geht's zum YouTube-Kanal: MuT Sauerland auf YouTube

Ach ja - dann ist da noch was: Wir freuen uns über jede Spende, die es uns ermöglicht, die Corona-Zeit zu überstehen und die digitale Kulturreihe aufzubereiten:

Volksbank Bigge-Lenne eG

IBAN:

DE28460628170466229800

 

 

Sparkasse ALK

IBAN:

DE41462516300040010910

MuT TUT GUT - LÖSUNGEN UND GEWINNER/INNEN

Das Dings vom 28.06.2020 war ein Strohschneider aus alten Zeiten. Als Erster übermittelte Frank Bothe aus Silberg die richtige Lösung.

Wir gratulieren dem Gewinner, der sich auf den Gutschein in Höhe von 14,- Euro freut.

 

Das Video mit dem Rätsel ist auch weiterhin auf unserem Youtube-Kanal bzw. unter folgendem Direkt-Link verfügbar:


28. Juni "Dem Kaulmanns Hermann Seine"

Das erste Dings vom Schrabben Hof wurde am schnellsten von Andrea Becker aus Hilchenbach erkannt. Hier ist noch mal das Dings vom 21.06.2020, dessen Bezeichnung wir suchten:

Es handelt sich hierbei um eine antike Brennschere (Lockenschere, Ondulierschere, Lockenstab hätten auch als Lösung gegolten).

Die Gewinnerin freut sich über einen Gutschein in Höhe von 14,- Euro, der ihr in den kommenden Tagen per Post zugeht.

 

Wer sich das Video mit dem Rätsel noch mal anschauen möchte, findet es auf unserem Youtube-Kanal bzw. unter folgendem Direkt-Link:


MuT tut gut vom 21.06.2020.