Das Keltenkind

Freitag, 29.11.2019 um 20 Uhr im Schrabben Hof

 

Eintritt frei, Spende erbeten

 

 

Steffen Ziegler liest aus seinem Roman "Keltenkind"

 

Die Idee zu diesem Roman kam Ziegler, als man 2009 bei Wetzlar einen vergoldeten Pferdekopf entdeckte. Daraus entstand die Frage nach einem möglicherweise zur Römerzeit an der Lahn gelegenen Marktort. Die Saga spielt in Mitteleuropa vor 2000 Jahren:

 

Die Kultur der Kelten hat ihren Höhepunkt längst überschritten. Viele Kelten haben sich dem Druck der einwandernden Germanen gebeugt und sich dem Schutz des römischen Reiches unterstellt. Nur wenige Kelten sind im heimatlichen Raum verblieben. So auch Belana, deren Sohn Velent sich in das Römermädchen Luna verliebt. Doch die Wirren der Zeit reißen die beiden immer wieder auseinander...

 

Diese Saga hat vielerlei Bezüge zur Gegenwart, da sie die vorurteilsfreie Begegnung mit dem Fremden, die Zuwendung zum Nächsten thematisiert.

 

Interessant ist, dass der Autor seine Lesungen stets dem jeweiligen Ort anpasst.

 

 

Zurück

 

 

 

NÄCHSTE

MUSEUMSTAGE

WERDEN SIE MITGLIED BEI MUT

Verschenken Sie doch mal Theater, Variete mit einem Gutschein von MuT-Sauerland.

Anfrage an:

info@mut-sauerland.de